Bäume richtig schneiden

Wie Sie Ihre Bäume richtig schneiden

Ein Baumschnitt sorgt dafür, dass viele Blüten treiben und sich die Früchte richtig ausbilden können. Auch sorgt er für eine bessere Luftzirkulation innerhalb der Krone und beugt Krankheiten vor. Voraussetzung dafür ist es, die Bäume korrekt zu beschneiden. Als Experten der Baumpflege München möchte unser Meisterbetrieb für Gartenbau Ihnen erläutern, wie Sie Ihre Bäume richtig schneiden.

Bäume richtig schneiden – Schritt für Schritt

Der richtige Schnittzeitpunkt

Damit Sie Ihre Bäume richtig schneiden können, ist der Zeitpunkt ausschlaggebend. Dieser kann das Wachstum begünstigen.

Der späte Winter oder der zeitige Frühling sind ideale Zeitpunkte, wenn Sie Ihre Bäume richtig schneiden möchten. Hier ist es meist trocken sowie frostfrei und es treiben weder Blätter noch Blüten aus.

Bei Steinobst empfehlen wir einen Schnitt gleich nach der Ernte. Steinobstbäume sind anfälliger für Baumkrankheiten als Kernobstbäume. Eine Erkrankung können Sie also vorbeugen, wenn Sie im Sommer Ihre Bäume richtig schneiden.

Beschneiden Sie die Baumkrone ebenfalls, wenn sie dicht bewachsen ist und kaum noch Sonnenlicht hindurch dringt oder die Äste durch einen Sturm beschädigt wurden.

Das richtige Werkzeug

Um Ihre Bäume richtig schneiden zu können, brauchen Sie spezielle Werkzeuge.

Im Fachhandel erhalten Sie zwei Typen von Scheren: Die Amboss-Schere empfiehlt sich bei dünnen, feinen Ästen. Die Bypass-Schere eignet sich, wenn Sie Bäume richtig schneiden wollen, die über dickere Äste verfügen.

Damit Sie Ihre Bäume richtig schneiden können, sollte das Werkzeug stets scharf sein. Ansonsten kann es beim Beschneiden zu unschönen Faserresten oder sogar Quetschungen kommen, die schlecht verheilen.

Verwenden Sie bitte keine Messer, wenn Sie Ihre Bäume richtig schneiden möchten. Solches Werkzeug kann ebenfalls zu unschönen Ergebnissen führen.

Baumskellett bestimmen

Bestimmen Sie die Hauptäste Ihres Baumes, die dessen ,,Grundskellett’’ bilden. Dazugehörige Äste dürfen nicht entfernt werden.

Beschädigte Äste abtrennen

Entfernen Sie nun beschädigtes Geäst mit einer Säge oder einer der genannten Heckenscheren. So können Wasser und Nährstoffe besser zu den gesunden Ästen transportiert werden.

Äste der Bäume richtig schneiden

Ein sauberer Schnitt ohne Faserreste an der Schnittstelle ist wichtig. So gehen Sie vor, wenn Sie Ihre Bäume richtig schneiden wollen:

Legen Sie einen Schnitt auf der Unterseite des Astes an. Dieser sollte nicht ganz durch den Ast hindurch gehen.

Mit einem zweiten Schnitt sägen Sie den Ast außerhalb des zuerst angelegten Schnitts durch. Setzen Sie den zweiten Schnitt weit vom Stamm entfernt an.

Nachdem der Ast entfernt ist, bleibt ein Stummel zurück. Entfernen Sie diesen mit einem präzisen Schnitt.

Nun können Sie fast bündig mit dem Stammkragen Ihre Bäume richtig schneiden. Entfernen Sie den Stammkragen jedoch nicht komplett. Dieser muss intakt bleiben.

Desinfizieren Sie nach dem Beschneiden das Werkzeug. So verhindern Sie die mögliche Übertragung von Holzkrankheiten.

Baum Ausdünnen

Dünnen Sie Stellen aus, die mit vielen Zweigen bewachsen sind. Das sorgt für eine bessere Luftzirkulation und hält Ihren Baum gesund. Zu nah beieinander stehende Zweige ziehen Insekten an und können das Wachsen von gefährlichen Pilzen begünstigen.

Entfernen Sie außerdem nach innen wachsende Zweige sowie störende Äste, die den Weg blockieren oder eine Telefonleitung zu berühren drohen. So vermeiden Sie Ärger und gefährliche Geschehnisse.

Den Baum formen

Die Baumkrone zu reduzieren bedeutet nicht, sie zu entstellen. Wenn Sie Ihre Bäume richtig schneiden möchten, sollten Sie auf eine saubere, harmonische Form achten.

Für eine rundere Form sollten Sie jene Äste zurecht schneiden, die in einem anderen Winkel als die anderen wachsen oder weit herausstehen. Für eine Pyramidenform, sollten die unteren Äste weniger zurückgeschnitten werden als die oberen.

Um Ihre Bäume richtig schneiden zu können, entfernen Sie zuerst alle Konkurrenztriebe. Dabei handelt es sich um Äste und Zweige, welche die normalen Triebe und leitenden Äste zu überwachsen drohen. Danach schneiden Sie alle Triebe ab, die senkrecht nach oben wachsen. Um das Fruchtholz zu verjüngen, werden noch herabhängende Äste abgeschnitten. Übrig bleiben nun alle vitalen, richtig wachsenden Triebe.

Wenn Sie auf diese Weise Ihre Bäume richtig schneiden, fördert das die Fruchtbarkeit der Bäume sowie die Qualität des Obstes.

Nicht zu viel abschneiden

Wenn Sie Ihre Bäume richtig schneiden möchten, dürfen Sie keinesfalls zu viel Geäst abtrennen. Da mit jedem Schnitt etwas Rinde entfernt wird, können Pilze und Bakterien über diese Zugänge in den Baum gelangen. Bei der richtigen Baumpflege können Krankheiten zwar schnell bekämpft bzw. vorgebeugt werden, dennoch sollten Sie auf folgende Punkte achten, damit Sie Ihre Bäume richtig schneiden:

Schneiden Sie nie mehr als 25% aller Äste ab. Lebende Äste machen rund 2/3 des gesamten Baumes aus. Durch den Stamm allein kann der Baum nicht überleben.

Bäume benötigen Zeit, um sich nach dem Zuschnitt zu erholen. Beschneiden Sie Ihren Baum daher nur einmal pro Saison.

Bäume richtig schneiden – Unser Fazit

Damit Sie Ihre Bäume richtig schneiden, sollten Sie beschädigte sowie zu viele Äste abschneiden, die nicht zur Grundstruktur gehören. Achten Sie darauf, nicht mehr als 25% aller Äste abzuschneiden und nehmen Sie die Beschneidung nur einmal pro Saison durch. So bleibt Ihr Baum gesund. Verwenden Sie dafür geeignetes Werkzeug und desinfizieren Sie dieses nach jedem Gebrauch. So verhindern Sie die Weiterverbreitung von Baumkrankheiten.

Sie suchen Experten, die Ihre Bäume richtig schneiden? Dann melden Sie sich bei uns! Unser Meisterbetrieb Verde Gartenbau in München steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und erledigt für Sie sämtliche Arbeiten rund um den Garten.

Für weitere Tipps zur Gartenarbeit, können Sie gerne in unserem Blog stöbern.

Copyright Hinweis: © stock.adobe.com: nd700

  • email hidden; JavaScript is required

  • Heiterwangerstrasse 4481373 München
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.