Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu allen oder nur zu bestimmten Cookies geben.

Statistik-Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Zurück
Gartenteich gestalten

Gartenteich gestalten – Möglichkeiten und Inspirationen

Ein Teich im Garten stellt eine regelrechte Oase dar – Erholungsort und Dekoration zugleich.
Es gibt dabei viele Möglichkeiten wie Sie Ihren Gartenteich gestalten können. Als Experten für Gartengestaltung München möchten wir Ihnen einige Vorschläge mitgeben.

Gartenteich gestalten – 9 Tipps

Wasserpflanzen auswählen

Wasserpflanzen sind nicht nur ein hübscher Blickfang, mit dem Sie Ihren Gartenteich gestalten können. Sie sorgen auch für ein ökologisches Gleichgewicht im und am Teich, bieten Tieren wie Libellen Schutz, begünstigen die Wasserqualität und sorgen für ausreichend Sauerstoff im Wasser.

Neben Blatt- und Blütenpflanzen, muss auch der Standort jener passend ausgesucht werden. Je nach Wassertiefe unterscheidet man mehrere Teich-Zonen, die für jeweils unterschiedliche Pflanzen passen:

– Uferzone: z.B. Fieberklee, Bachbunge
– Feuchtzone (bis 10 cm Wassertiefe): z.B. Sumpfdotterblume, Schwertwasserlilie
– Sumpfzone (10 – 30 cm): z.B. Hechtkraut, Froschlöffel, Schwanenblume
– Tiefwasserzone (40 – 60 cm): z.B. Tannenwedel,
– Schwimmpflanzenzone (ab 60 cm): z.B. Seerosen, Wasserhahnenfuß, Gelbe Teichrose

Zur Bepflanzung empfehlen sich die Monate April bis August. Zu dieser Zeit haben Sie auch die größte Auswahl an Pflanzen im Gartencenter.

Teichrand dekorieren

Oft müssen die Folienränder des Teichs ohnehin kaschiert werden – warum nicht gleich mit schöner Deko? Steine und Kiesel oder Pflanzen machen sich hier besonders gut. Ideal sind spezielle Pflanztaschen, da diese nicht nur die Folienränder, sondern auch den Pflanzen bei leichter Steillage einen sicheren Halt gewähren.

Große Dekorsteine

Große Dekorsteine in naturgetreuer Sandstein- oder Felsoptik kaschieren Folienränder ebenfalls und lassen Ihren Gartenteich schön natürlich aussehen.

Figuren

Auch Figuren machen sich sowohl am Rand als auch im Gartenteich schön:

– Wasserspeier
– Storch
– Leuchtturm
– Gartenzwerge
– schwimmende Figuren, wie Schildkröten, Boote etc.

Ihrer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt, um damit Ihren Gartenteich zu gestalten.

Unterwasserbeleuchtung

Was tagsüber verborgen unter Wasser liegt, lässt sich nachts, durch eine Unterwasserbeleuchtung perfekt in Szene setzen: Fische, Pflanzen und Unterwasserdekoration. Ihr Gartenteich erscheint durch die teils bunten Lichter so nicht nur geheimnisvoll und wunderschön. Durch die Beleuchtung können Sie den Teich im Dunkeln besser erkennen und vermeiden so hinein zu treten – oder bei tieferen Teichen hinein zu fallen.

Brücke, die über den Teich führt

Wichtig: solche Brücken sind meist Attrappen und dienen reinen Dekozwecken. Stellen Sie sich daher bitte nicht darauf, da die meisten Brücken das Gewicht eines erwachsenen Menschen nicht tragen können.

Weg zum Teich hin

Eine tolle Idee ist es auch, mit einem kleinen Weg den Gartenteich zu gestalten. Aus Holzplatten oder Steinen können Sie einen kleinen Weg vom Grundstückseingang oder von der Terrasse in Richtung Teich legen.

Wasserspiele, Fontänen und Wasserfälle

Spielen Sie mit Wasser als Dekorationselement und lassen Sie es entweder in den Gartenteich fließen (Wasserspiele, Wasserfälle) oder daraus hervor sprenkeln (Fontänen).

Wasserfälle können Sie selbst bauen, was etwas aufwendiger ist, oder ein fertiges Wasserfallgerät im Gartencenter kaufen und installieren. Unser Meisterbetrieb für Gartengestaltung hilft Ihnen gerne beim Anbringen.

Für Fontänen müssen Sie sich spezielle Pumpen zulegen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen von Mini-Modellen für kleine Gartenteiche bis hin zu XXL-Fontänen, die das Wasser meterhoch in die Luft spritzen. Wichtig ist, die Pumpen nie auf den Teichboden, sondern stets auf einen kleinen Sockel zu stellen. So sind die Pumpen vor Schlick und Schlamm geschützt und können nicht verstopfen.

Das tolle an Wasserfällen, -spielen und Fontänen: sie versorgen das Teichwasser mit Sauerstoff und verbessern somit das biologische Gleichgewicht.

Zierfische im Gartenteich

Fische sind selbstverständlich Lebewesen, um die man sich kümmern muss und keine Dekoration – dennoch sind Zierfische sehr hübsch anzusehen und bringen aktives Leben in den Teich und den Garten.

Es ist wichtig, sich zuerst über die Art der Teichfische Gedanken zu machen. Es gibt Fischarten, die das ganze Jahr über im Teich überleben können, wie z.B. der Goldfisch, die Rotfeder oder der Koi. Wiederum andere Fischarten müssen im Winter aus dem Gartenteich herausgenommen und in speziellen Becken drinnen gehalten werden, wie z.B. der Wimpelkarpfen, der Grüne Sonnenbarsch oder der Großohr-Sonnenbarsch.

Bildnachweis: stock.adobe.com © sonne_fleckl

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top