gartentipps

Unsere Gartentipps für schöne und gesunde Pflanzen

Die Gartenarbeit ist oft nicht so leicht wie sie scheint. Nur mit der richtigen Pflege wird Ihr Garten zu einem Paradies mit gesunden blühenden Pflanzen. Damit Sie das auch erreichen, haben unsere Experten für Gartenpflege München einige wertvolle Gartentipps zusammengestellt.

8 nützliche Gartentipps

Beete nicht unter Baumschatten pflanzen

Einer der wichtigsten Gartentipps: Beete sollten möglichst nicht unter Bäumen angelegt werden, da sie zu viel Schatten durch die Baumkrone ausgesetzt sind. Ihr Blumen oder Ihr Gemüse bekommt nicht genug Sonnenstrahlen und geht ein. Sollten Sie jedoch auch Bedenken vor der Austrocknung durch die Sommerhitze haben, können Sie in den Sommermonaten immernoch einen Sonnenschutz aufstellen. Wenn Ihre Bäume jedoch nicht genug Licht bekommen, weil Sie unter einen Baum stehen, wird es eine schwere Angelegenheit, diesen zu fällen oder die Pflanzen umzugraben. Gerne können Sie unseren Meisterbetrieb Verde Gartenbau für die Gartenplanung München beauftragen.

Einfachere Bewässerung

Einen riesigen Garten mit zahlreichen Pflanzen lässt sich nur mühsam mit der Gießkanne bewässern, da sie diese mehrfach nachfüllen müssen. Außerdem sind manche Pflanzen nur schwer erreichbar, weil sie sich beispielsweise mittig eines riesigen Beetes befinden.

Eine automatische Bewässerung in Form einer Sprinkleranlage nimmt Ihnen Arbeit ab, indem sie von selbst regelmäßig Ihre Pflanzen bewässert. Aber auch die manuelle Bewässerung mit Gartenschlauch ist mit relativ wenig Aufwand verbunden. Zum Gartenschlauch sollten Sie zugreifen, wenn in Ihrem Garten Pflanzen mit unterschiedlichem Wasserbedarf wachsen. So können Sie die Pflanzen individuell mit der richtigen Menge an Wasser zu versorgen.

Gartentipps für kostenloser Dünger

Nun folgt einer der wohl nützlichsten Gartentipps. Man muss nicht immer einen Dünger im Fachhandel kaufen, um seine Pflanzen mit allen nötigen Nährstoffen zu versorgen. Wenn Sie einen Komposthaufen anlegen, haben Sie Ihren eigenen organischen Dünger immer parat – ohne Chemikalien und das ganz umsonst.

Wenn Sie keinen Komposthaufen anlegen können oder dieser gerade leer ist, gibt es noch eine weitere natürliche und kostenlose Alternative: Kaffeesatz! Dieser stellt einen hervorragenden Dünger für Blumenbeete dar. Verteilen Sie einfach den feuchten Rest auf Ihre Beete. So können Sie sich nun doppelt auf die nächste Kaffeepause im Garten freuen.

Gartentipps – organische Pestizide selbst herstellen

Obst und Gemüse aus dem Supermarkt ist oft mit Chemikalien wie Pestiziden belastet. Wenn Sie Ihr Gemüse selbst anbauen, können Sie auch den entsprechenden Insektenschutz ganz einfach selbst herstellen. Da dürfen zwei Rezepte dazu in unseren Gartentipps selbstverständlich nicht fehlen.

Erste Möglichkeit:
Geben Sie Pepperoni und Knoblauchzehen mit Wasser in einen Mixer. Lassen Sie die fertige Mixtur 24 Stunden ziehen. Sieben Sie diese aus und geben Sie die übrige Flüssigkeit in eine Sprühflasche und bespritzen Sie Ihr Beet damit entsprechend ein. Die Schärfe hält Insekten fern und das Gemüse kann bedenkenlos gedeihen.

Zweite Möglichkeit:
Mischen Sie 250 ml Tabak mit 4 Liter Wasser. Lassen Sie auch dieses Gemisch 24 Stunden an einem warmen Ort ziehen. Geben Sie noch Flüssigseife hinzu und besprühen Sie damit Ihre Beete. Nicht organisch, aber immer noch weniger belastend als herkömmliche Pestizide.

Obstbäume vor Vögeln schützen

Einer der hilfreichsten Gartentipps: CDs aufhängen. Vögel lassen sich relativ schnell ablenken, besonders von stark glänzenden Gegenständen. Die Spiegelungen der CDs irritiert die Vögel, lenkt sie vom Obst ab und lässt die Tiere bestenfalls weiterziehen.

Wichtige Gartentipps – Pflanzen vor Wühlmäusen schützen

Wer kennt das nicht: ein Blick in den Garten und die Pflanze liegt entwurzelt auf dem Boden, teilweise sogar angefressen. Das waren in der Regel Wühlmäuse. Doch Sie können Ihre Pflanzen ganz einfach davor schützen mit Schutzkörben oder Wühlmausgittern. Beim Wühlmausgitter handelt es sich nicht um einen einfachen Maschendrahtzaun, der eine Art Grenze darstellt und verhindert, dass Wühlmäuse an die Wurzeln Ihrer Pflanzen gelangen Können. Schutzkörbe erfüllen die gleiche Funktion.

Gartentipps – Fazit

Oft können schon mit den kleinsten Dingen große Wunder vollbracht werden, wie z.B. Dünger oder Pestizide selbst herzustellen, den Garten zu bewässern oder Vögel von Ihren Obstbäumen fernzuhalten. Wenn Sie unsere Gartentipps befolgen, können Sie sich lange an Ihren schönen und gesunden Pflanzen erfreuen. Weitere Beiträge rund um den Garten finden Sie in unserem Blog.

Copyright: © stock.adobe.com: stockpics

Ähnliche Beiträge

Gartenhaus renovieren – So lassen Sie es in neuem Glanz erstrahlen

Gartenhäuser dienen als Lagerungsort für Gartengeräte sowie Werkzeuge und sind das ideale Winterquartier für kälteempfindliche Pflanzen. Die kleinen Bauten werden also gerne und oft genutzt. Doch mit der Zeit zeigen sich Alterserscheinungen wie Flecken, Risse, Abplatzungen und kleine Beschädigungen. Diese sollten regelmäßig geprüft und ausgebessert werden, um größeren Schaden am Gartenhaus zu verhindern. Welche Vorteile

weiterlesen »

Kräuter trocknen – So bleibt das Aroma lange erhalten

Die meisten Hobby-Köche greifen gerne zu frischen Kräutern, um ihre Speisen zu würzen. Das gelingt natürlich am besten im Frühling und Sommer, wo das Grün frisch gedeiht. Doch auch in den kalten Herbst- und Wintermonaten müssen Sie nicht auf die aromatischen Pflanzen verzichten. Unsere Experten für Gartenbau München verraten Ihnen, mit welchen Methoden Sie Ihre

weiterlesen »
Hummusaufbau

Deshalb ist der Humusaufbau im Boden so wichtig

Humus sorgt für lebendigen Boden und ist Voraussetzung für bestes Pflanzenwachstum. Doch was gibt es beim Humusaufbau zu beachten? Ist Humus dasselbe wie Kompost? Diese und weitere Fragen beantworten Ihnen unsere Experten für Gartenbau München im folgenden Artikel. Was ist Humus eigentlich? Als Humus bezeichnet man die gesamte abgestorbene organische Substanz im Erdboden. Diese besteht

weiterlesen »
Scroll to Top