Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu allen oder nur zu bestimmten Cookies geben.

Statistik-Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Zurück
Rasen richtig mähen

Wie Sie Ihren Rasen richtig mähen

Wenn Sie Ihren Rasen richtig mähen, macht das Ihren Garten nicht nur schön und übersichtlich, sondern hält ihn auch gesund. Als Meisterbetrieb für Gartenpflege München möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihren Rasen richtig mähen und die Kanten korrekt trimmen.

Rasen richtig mähen – scharfe Schneidemesser

Um den Rasen richtig mähen zu können, ist die Art des Rasenmähers egal. Viel wichtiger ist die Schärfe der Schneidmesser. Diese sollten Sie einmal pro Jahr nachschleifen. Stumpfe Messer schlagen die Grashalme ab, statt sie zu schneiden. Das Ergebnis sind ausgefranste Halme, die schnell braun werden.

Die richtige Höhe wählen

Für einen dichten, gesunden Rasen ist eine Grashöhe von 4 cm empfehlenswert. Kürzeres Gras kann im Sommer aufgrund der Sonneneinstrahlung verbrennen. Die Folgen sind unschöne braune oder sogar kahle Stellen, da dann kein Gras mehr nachwachsen kann. Rasen im Schatten sollte hingegen nicht kürzer als 7 cm sein. Da hier die direkte Sonneneinstrahlung fehlt, können längere Halme für eine bessere Nährstoffaufnahme sorgen.

Die Mähhöhe können Sie direkt am Rasenmäher einstellen. Einige Modelle bieten nur vor­ein­ge­stell­te Höhen an. In der Be­die­nungs­an­lei­tung erfahren Sie, welche Einstellung Ihrer ge­wünsch­ten Schnitt­hö­he am ehesten entspricht.

Laub kehren, um Rasen richtig mähen zu können

Entfernen Sie mit einer Harke Äste und Laub, damit Sie den Rasen richtig mähen können. Wenn Sie zu oft über Zweige und Blätter mähen, müssen die Messer des Rasenmähers öfter geschliffen werden. Das beeinträchtigt deren Langlebigkeit. Außerdem kann es sein, dass aufgrund der Hindernisse nicht alle Halme gleichmäßig vom Rasenmäher erfasst werden können. Ein uneinheitlich gemähter Rasen ist die Folge.

Nicht den ungemähten Rasen betreten

Um den Rasen richtig mähen zu können, sollten Sie sich dabei nur auf der bereits gemähten Fläche fortbewegen. Herunter getretenes Gras richtet sich nur langsam auf und kann dann nicht vom Rasenmäher erfasst werden. Auch hier kann ein uneinheitlicher Rasen das Ergebnis sein. Dieser müsste dann nochmals auf dieselbe Höhe gemäht bzw. getrimmt werden. Halten Sie deswegen auch Kinder und Tiere davon ab, vor oder während des Mähens den Rasen zu betreten.

In regelmäßigen Abständen Rasen richtig mähen

Gras wächst im Mai und Juni am schnellsten. Hier sollte Ihr Rasen zweimal in der Woche gemäht werden. Im Frühling oder Herbst reicht es aus, einmal pro Woche zum Rasenmäher zu greifen. Vermeiden Sie es außerdem bei Frost, Näs­se oder Tro­cken­heit den Ra­sen zu mähen. Auch hier können ungleiche Höhen das Resultat sein.

Wichtig: Laut bundesweiter Geräte- und Maschinenverordnung ist das Rasenmähen in Wohngebieten aufgrund der Lautstärke an Sonn- und Feiertagen untersagt.

Schnittbreite des Rasenmähers ausnutzen

Um den Rasen richtig mähen zu können, sollte Ihr Rasenmäher immer eine Radbreite in die bereits geschnittene Mähspur hineinragen. So entsteht ein übergangsloser Rasen ohne störende Streifen.

Böschungen quer zum Gefälle mähen

Wenn Sie Ihren Rasen richtig mähen wollen, sollten Sie Böschungen immer quer zum Hang mähen. Dadurch wird das Gras gleichmäßig geschnitten und es kommt nicht zu Verletzungen der Grasnarbe durch Bodenunebenheiten. Zur eigenen Sicherheit sollten Sie sich beim Mähen am Hang immer höher als der Rasenmäher befinden. Falls Sie stürzen, kann dieser Sie dann nicht überrollen. Rasenmäher sind nämlich gefährliche Geräte, die schwere Verletzungen verursachen können.

Kanten trimmen

Wenn Sie Ihren Rasen richtig mähen möchten, gehören auch getrimmte Kanten dazu. Oftmals reicht ein Rasenmäher nicht bis zur Hausmauer. Dort können dann längere Grashalme übrig bleiben. Diese sollten Sie anschließend mit einem Kantenschneider kürzen, damit der Rasen schön einheitlich aussieht.

Copyright Hinweis: © stock.adobe.com:
kurhan

Ähnliche Beiträge

Bienenfreundliche-Pflanzen1

Diese bienenfreundlichen Pflanzen sollten Sie in Ihrem Garten haben

Bienen sind die wohl wichtigsten Nutztiere der Welt. Ohne das Bestäuben der Pflanzen würde es kaum eine Obst- oder Getreidesorte mehr geben. Doch seit Jahren sinkt die Anzahl der winzigen Völker stetig. Das liegt zum einen an der übermäßigen Verwendung von Pestiziden sowie zum anderen an der Reduzierung des natürlichen Lebensraumes der Bienen, da immer

weiterlesen »
Pilze-im-Garten

Pilze im Garten – Verzehr, Beseitigung und Vorbeugung

Sie entdecken hin und wieder vereinzelte Pilze in Ihrem heimischen Grün? Oder aber Sie ärgern sich über eine seltsam kreisförmige Ausbreitung zahlreicher Pilze in Ihrem Garten? Ob diese verzehrt werden können, wie Sie Pilze im Garten richtig beseitigen und dem zukünftigen Pilzwachstum gezielt vorbeugen können – das erfahren Sie hier!
Unsere Experten für Gartenbau München klären Sie im Folgenden über alles Wissenswerte rund ums Thema Pilze im Garten auf!

weiterlesen »
tomatenhaus-selber-bauen

Tomatenhaus selber bauen – mit dieser Anleitung gelingt’s

Ein Tomatenhaus im heimischen Grün bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, den Erfolg Ihrer Tomatenernte auf ein neues Level zu befördern. Nicht immer muss eine gelingende Gemüsezucht in einem Gewächshaus geschehen: Ein Tomatenhaus, das Sie selbst bauen, stellt eine kostengünstige und einfach herzustellende Alternative dar und wird Sie mit einer reichen Tomatenernte beglücken. Warum die roten

weiterlesen »
Scroll to Top