Garten im Winter pflegen

Wie Sie Ihren Garten im Winter richtig pflegen

Der Garten im Winter – eine wunderschöne weiße Pracht. Weil die Natur im Winter ruht, denken viele, dass es auch mit der Gartenarbeit für’s nächste getan ist. Doch es ist wichtig, Ihren Garten im Winter ebenfalls zu pflegen. Unser Meisterbetrieb für Gartenpflege München zeigt Ihnen wie.

Garten im Winter – Gartenarbeiten von Dezember bis März

Immergrüne Pflanzen gießen

Pflanzen, die überwintern, z.B. Nadelhölzer oder immergrüne Heckenpflanzen wie Stechpalmen oder Buchsbäume, brauchen natürlich auch im Winter Wasser. Vor allem, wenn es ein trockener Winter ist. Entfernen Sie den von den Pflanzen und gießen Sie diese wie gewohnt mit der Gießkanne. Dabei genügt es, die Pflanzen zweimal wöchentlich zu wässern. Gießen Sie bitte dicht an der Wurzel, sodass das Wasser direkt in die Erde gelangen kann. Tropfen durch Spritzwasser können Äste und Blätter schnell erfrieren lassen und Ihre Pflanze könnte absterben.

Vergessen Sie beim Gießen auch nicht die Kübelpflanzen auf Ihrer Terrasse, Ihrem Wintergarten oder Ihrem Balkon.

Bäume vor Frostschäden schützen

Bei Ihrem Garten im Winter kann Sonnenschein bei Minusgraden die Gefahr von Frostschäden bergen. Die zur Sonne gerichtete Seite eines Baumes erwärmt sich, während die andere Seite kalt bleibt. Diese Unterschiede führen zu Spannungen im Holz und es entstehen Risse in der Rinde. Bakterien, Pilze und andere Schädlinge können dort eindringen und Ihren Baum krank machen. Um das zu verhindern, raten wir zu einem Weißanstrich mit spezieller Farbe aus dem Gartencenter. Die weiße Farbe reflektiert die Sonnenstrahlen und schützt den Baum so vor einer Erwärmung und folglich den Spannungen und Rissen im Holz.

Die Farbe muss stets bei frostfreiem Wetter aufgetragen werden. Entfernen Sie zuvor Moos und Flechten vom Baumstamm. Tragen Sie dann die Farbe mit einem Pinsel auf. Je kälter es ist, desto schneller verfliegt die Farbe und desto öfter muss diese im selben Winter erneuert werden.

Schneelast entfernen

Oft ist der Garten im Winter von großen Schneemassen bedeckt. Das erhebliche Gewicht kann Äste abbrechen lassen, was wiederum Schäden verursachen kann. Tragen Sie daher regelmäßig durch sanftes Abkehren den Schnee von Ihren Pflanzen und Bäumen ab.

Bäume im Garten im Winter fällen

Das Bäume fällen ist nur von Dezember bis März erlaubt und darf nur in Ihrem Garten im Winter stattfinden. In der kalten Jahreszeit sind alle Blätter abgefallen. Der Stamm und die Äste sind trocken. Das erleichtert das Fällen enorm. Außerdem werden im Winter keine Tiere gestört, wenn Sie Ihren Baum fällen wollen/müssen. Den gefällten Baum können Sie z.B. als Brennholz verwenden.

Pflanzen vorziehen

Sie können Pflanzen für Ihren Garten im Winter vorbereiten, ehe Sie sie im Frühling einpflanzen. Setzen Sie die Samen in spezielle Anzuchterde und lassen Sie diese bei Zimmertemperatur auf dem Fensterbrett, im Treppenhaus oder im Wintergarten stehen. Im Frühling können Sie dann Ihre Pflanzen ausgraben und in den Garten einsetzen.

Garten im Winter – auch das sollten Sie beachten

Gartenteich nicht komplett zufrieren lassen:
Der Gartenteich sollte an einigen wenigen Stellen frostfrei bleiben, damit Faulgase entweichen können. Diese entstehen am Grund des Teichs, wenn sich Pflanzenreste zersetzen. Bleiben die Gase im Wasser, könnten sich Ihre Fische daran vergiften.

Um ein Loch im Teich frei zu halten, können Sie ein Styropor- oder Holzstück auf dem Wasser treiben lassen, welches so das Zufrieren verhindert.

Um die Entstehung der Gase zu unterbinden, sollten Sie vor Wintereinbruch abgestorbene Pflanzen aus dem Teichgrund entfernen.

Pflanzen vor Streusalz schützen
Streusalz ist für Ihre Pflanzen giftig und sollte daher nicht in deren Nähe geraten. Andernfalls kann es zusammen mit Schmelzwasser in den Boden und so zu den Wurzeln gelangen. Daher brauchen Ihre Pflanzen besonders im Winter Pflege, damit sie nicht aufgrund des Streusalzes absterben. In den meisten Bundesländern und Kommunen ist das private Anbringen von Streusalz ohnehin untersagt.

Garten im Winter pflegen – Fazit

Der Garten im Winter erfordert ebenfalls Pflegemaßnahmen. Bewässern Sie Ihre immergrünen Pflanzen und schützen Sie diese vor Streusalz, Frostschäden und großen Schneelasten. Sollten Sie Ihren Garten im Winter nicht allein pflegen können, dann kontaktieren Sie unseren Meisterbetrieb Verde Gartenbau aus München. Wir helfen Ihnen gerne!

Copyright Hinweis: © stock.adobe.com: kara

  • email hidden; JavaScript is required

  • Heiterwangerstrasse 4481373 München
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.