schattenpflanzen garten

Schattenpflanzen für den Garten

Nicht jeder Garten ist lichtdurchflutet. Gerade Bäume werfen zumeist Schatten, die einen großen Teil des Gartens ,,bedecken’’. Oftmals wünscht man sich gerade an diesen schattigen Plätzchen etwas Farbe. Die schönsten Blumen gedeihen aber nur an sonnigen Standorten? Das stimmt so nicht. Auch für schattige Bereiche haben Gartenbesitzer eine große Auswahl an interessanten Schattenpflanzen mit denen sie etwas Farbe ins Dunkle bringen können. Viele dieser Pflanzen zeigen große, wunderbar gefärbte Blätter oder filigrane, leuchtende Blüten und sind ein echter Hingucker für Ihre Gartenanlage. Unsere Experten für Gartenbau München klären Sie im Folgenden über Schattengewächse auf.

Was sind Schattenpflanzen?

Schattenpflanzen (Skiadophyten) sind Pflanzen, die nur eine geringe Menge an Sonnenlicht benötigen, um ihr Maximum an Fotosynthese zu betreiben. Ermöglicht wird das durch ihre meist flachen Wurzeln und großen Blattflächen, die genügend Sonnenlicht einfangen. Daher können sie problemlos im Schatten angepflanzt werden.

Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Schattenpflanzen:

  • obligatorische Schattenpflanzen, die nur im Schatten gedeihen
  • fakultative Schattenpflanzen, die auch im vollen Sonnenlicht wachsen, hier aber eine Sonnenform ausbilden.

Schattenpflanzen im Garten sind perfekt zur…

….Unterpflanzung von Gehölzen
….Begrünung von schattigen Mauern, Hängen und Bachläufen
….Teichbepflanzung

Schatten und Halbschatten

Schattenpflanzen für den Garten haben sehr empfindliches Laub, welches bei einer direkten Sonneneinstrahlung schnell verbrennen kann.

Einige Schattenpflanzen sollten im Garten an halbschattigen und wieder andere an vollständig schattigen Orten kultiviert werden:

  • Halbschattig sind Standorte, die nur temporär im Schatten liegen – entweder morgens und mittags, nur während der Mittagszeit oder mittags bis abends. Die Pflanzen bekommen hier meist 4-6 Stunden Sonnenschein ab und sind nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt.
  • Vollschattig sind Standorte unter Bäumen oder größeren Sträuchern sowie bei hohen Mauern und Gebäuden.

Welche Schattenpflanzen für den Garten?

Es gibt mehrere attraktive Kandidaten mit farbenfrohem Blüten- und Blattschmuck:

Schattenpflanzen mit weißen Blüten
  • Christrose
  • Sterndolde
  • Waldlilie
  • Maiglöckchen
Schattenpflanzen mit blauen Blüten
  • Kaukasus-Vergissmeinnicht
  • Akelei
  • Gedenkemein
  • Bleiwurz
  • Hainblume
Schattenpflanzen mit lila Blüten
  • Purpurglöckchen
  • Lungenkraut
Schattenpflanzen mit rosa Blüten
  • Punktblatt
  • Fleißiges Lieschen
  • Astilbe
  • Tränendes Herz
Schattenpflanzen mit Blätterpracht:
  • Efeu
  • Farne
  • Funkien
  • Bärlauch

Außerdem gibt es auch Gemüse, das prima im Schatten wachsen kann. Dazu gehören:

  • Weißkohl
  • Kohlrabi
  • Rote Bete
  • Radieschen
  • Feldsalat
  • Spinat

Auch Beeren fühlen sich in dunkleren Gartenecken wohl, wie beispielsweise:

  • Walderdbeeren
  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • Johannisbeeren
  • Heidelbeeren
  • Stachelbeeren

Ob Sie sich nun eine farbenfrohe Blumenpracht wünschen, oder doch lieber ein nützliches Obst- oder Gemüsebeet anbauen wollen – Sie finden bestimmt die passenden Schattenpflanzen für Ihren Garten.

Benötigte Schattenpflanzen pro Quadratmeter

Wer sich eine dicht bewachsene Fläche wünscht, sollte auf die benötigte Anzahl an Jungpflanzen achten. Beispielsweise reichen für einen Quadratmeter mit Rauling nur 3 Pflanzen. Möchte man hingegen einen Quadratmeter mit Balkan-Storchschnabel füllen, so sollten es mindestens 7 Jungpflanzen sein.

Auch Schattenpflanzen brauchen Wasser

Auch wenn Schattenpflanzen im Garten weniger Sonne brauchen, haben Sie denselben Bedarf an Wasser wie jede andere Pflanze auch. Zwar trocknet der Boden an schattigen Standorten nicht so schnell aus, aber die Schattengewächse müssen dennoch in regelmäßigen Abständen gegossen werden.

© JFBRUNEAU – stock.adobe.com

  • email hidden; JavaScript is required

  • Heiterwangerstrasse 4481373 München
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.