Teich anlegen

Teich anlegen – Schritt für Schritt zum schönen Gartenteich

Der eigene Gartenteich ist wie ein kleines Paradies, das Ihnen einen schönen Anblick bereitet sowie auch zum Erholen einlädt. So schön ein Gartenteich auch sein mag, so arbeitsintensiv ist es auch, diesen auf dem eigenen Grundstück zu realisieren. Wir von Verde Gartenbau, Experten für Gartengestaltung München, möchten Ihnen zeigen, wie auch Sie in wenigen Schritten Ihren eigenen Teich anlegen können.

Keinen Teich anlegen ohne genaue Planung

Bevor Sie Ihren Teich anlegen können, müssen Sie diesen im Vorfeld genauestens planen. So vermeiden Sie böse Überraschungen und kostspielige Änderungen. Machen Sie sich daher zu folgenden Fragestellungen Gedanken:

  • Wo soll mein neuer Gartenteich stehen? Welcher Boden eignet sich am besten dafür?

  • Wie groß soll und darf der Gartenteich werden? Welche Form soll er bekommen?

  • Kaufe ich ein Fertigbecken oder soll ich selbst mit Folie den Teich anlegen? Stehen mir hier noch andere Möglichkeiten und Materialien zur Verfügung?

  • Wie gestalte ich den Wasserfluss? Verwende ich sprudelnde Quellsteine oder ein unterirdisches Leitungssystem?

  • Welche Bepflanzung ist für einen Gartenteich optimal?

Der passende Standort

Sie können leider nicht an jeder Stelle und auf jedem Untergrund einen Teich anlegen. Hier ist es wichtig, mit Bedacht den passenden Platz zu finden. Vor allem bei kleinen Grundstücken gibt es in Sachen Standort nicht gerade viel Auswahl. Flächen auf denen Sie keinesfalls Ihren Teich anlegen sollten, sind ausgeprägte Hanglagen sowie Stellen mit hohem Nadel- und Laubbaumbestand. Eine glatte Rasenfläche mit genügend Abstand zu Hölzern und Sträuchern erweist sich erfahrungsgemäß als idealer Standort für einen Gartenteich. Schließlich soll Ihr Teich vor allem für Pflegemaßnahmen leicht zugänglich sein. Außerdem erschweren Wurzelwerke sehr großer Bäume das Teich Anlegen. Achten Sie außerdem darauf, dass den Wasserpflanzen trotz des Abstandes zu anderen Gewächsen genügend Schatten gespendet wird. Bei direkter Sonneneinstrahlung gehen die meisten Pflanzen ein und auch für die Haltung von Fischen im Gartenteich stellt dies ein Problem dar.

Tiefen oder flachen Teich anlegen?

Die Tiefe des Gartenteichs sollte in geeigneter Relation zu dessen Breite stehen. Zudem entscheiden weitere Faktoren über die Wassertiefe. Bestimmte Pflanzen, wie beispielsweise Seerosen, benötigen eine bestimmte Wassertiefe, um optimal wachsen zu können.

Materialien für den Gartenteich

Die unterschiedlichen Materialien und Möglichkeiten, die man beim Teich Anlegen hat, weisen unterschiedliche Vor- und Nachteile auf.

Folienteich

Pro:

  • Kostengünstig
  • Jede Größe und Form realisierbar
  • Einfach zu verarbeiten
  • Folie meist recyclebar

Kontra:

  • Zugeständnisse beim Alterungsprozess,
  • Nicht immer nachhaltig und umweltfreundlich

     

Fertigbecken

Pro:

  • Sehr hohe Langlebigkeit
  • Einfacher Einbau

Kontra:

  • Vergleichsweise hohe Anschaffungskosten
  • Vorgefertigte, meist begrenzte Größen
  • Aufwendige Verbindung mehrerer Becken

     

Betonbecken

Pro:

  • Jede Form und Größe machbar
  • Besonders lange Beständigkeit

Kontra:

  • Hoher Arbeitsaufwand beim Teich Anlegen
  • Besondere Kenntnisse und Fertigkeiten im Betonbau nötig

     

Kunststoffbecken

Pro:

  • Größen- und Formgebung nach Wunsch
  • Lange Haltbarkeit

Kontra:

  • Vergleichsweise hohe Anschaffungskosten
  • Besondere Bearbeitung nötig

     

Naturteich

Pro:

  • Natürlicher Übergang zum Teichrand
  • Umweltfreundlich

Kontra:

  • Kostspielig
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Hoher Arbeitsaufwand
  • Nur bei speziellen Unterböden realisierbar
  • Nur für größere Teichanlagen geeignet

     

Die richtige Bepflanzung

Mögliche Teichpflanzen:

  • Seerosen
  • Wasserlinsen
  • Wasserschwertlilien (Iris)
  • Schwanenblumen (Butomus)
  • Binsen (Juncus)

Teich anlegen – in wenigen Schritten

 

So legen Sie Ihren Teich an

Sicherheitsvorkehrungen nach dem Teich Anlegen

Sollte Ihr Garten nicht bereits selbst umzäunt sein, sind Sie rechtlich dazu verpflichtet, Ihren Gartenteich zu umzäunen, um Unfälle auszuschließen. Besonders Kinder werden vom Wasser magisch angezogen. Selbst ein Miniteich mit flachem Wasser birgt eine hohe Gefahr des Ertrinkens und sollte daher für Kinder unzugänglich sein. statten Sie Ihren Teich mit möglichst flachen Böschungen und Uferzonen aus und bauen Sie Tiefzonen nie unmittelbar am Rand, um ein direktes Absinken zu verhindern. Verfügt Ihr Gartenteich über Brücken und Stege, ist es wichtig, diese möglichst sturzsicher zu befestigen. Sichern Sie zudem den Teichrand mit groben Steinen und robusten Pflanzen ab. Binsen eignen sich dazu sehr gut, da man sich im Gefahrenfall an diesen festhalten kann, ohne zusammen mit den Pflanzen abzusinken.

Wenn Sie auf der Suche nach noch mehr Tipps, Tricks und Anleitungen zu den Themen Gartenbau und Gartengestaltung sind, werden Sie in unserem Blog fündig. Wir freuen uns, wenn Sie sich durch unsere Artikel lesen.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Andrea

  • email hidden; JavaScript is required

  • Heiterwangerstrasse 4481373 München
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.